SRSV

Seit 1947 liegt unser Bootshaus am großen Plöner See in den Händen jugendlicher Wassersportler. Nachdem es lange Zeit die Heimat der Wassersport-„Gilden“ der Internatsbewohner im Schloss war, übernahm im Jahre 2001 der Ehemaligenverein des Gymnasiums („die Butenplöner“) das Bootshaus und stellt es seitdem allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung, die in Plön zur Schule gehen.

Dabei galt schon immer das Motto „von Jugendlichen für Jugendliche“: Hier lernen die Kinder im verantwortlichen Umgang mit der Natur so wichtige personale und soziale Kompetenzen wie Kommunikation, Kooperation, Verantwortung (für sich und andere), Sorgfalt, Selbstwirksamkeit, Mut und Durchhaltevermögen.

Erwachsene haben dabei nur helfende Funktion: sie sind aufsichtführende Lernbegleiter, und die älteren Kinder werden zum Lehrer der jüngeren.

Das Gymnasium Schloss Plön ist mit diesem Konzept und dem SRSV als ausführendem Verein strukturell und personell eng verwoben. So leiten sechs Lehrkräfte hier diverse Ruder- und Segel-AGs. Einmal im Jahr nehmen mehrere Teams an der Kutterregatta während der Kieler Woche teil, und es gibt eine lange Tradition, dass Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien unter Aufsicht auf Kutter- und Ruderwanderfahrt gehen. Natürlich sind die Kinder auch für Wartung und Pflege des Materials unter Anleitung eines Bootsbauers verantwortlich.

Ab 2017 wird der Wassersport auch curricular an der Schule verankert sein: Als vierstündiges Wahlpflichtfach können die Kinder der 9. und 10. Klasse im Fach „Wassersport-Wissenschaft“ Rudern und Segeln in Theorie und Praxis erlernen.

Das Bootshaus ist ganz einfach zu finden: es sind nur ca 15 Minuten von der Schule durch den Schlosspark.

ACHTUNG: PKW dürfen nicht bis zum Bootshaus fahren, sondern müssen auf dem Parkplatz an der Bundesstraße abgestellt werden.