Wassersport

Wassersport hat am Gymnasium Schloss Plön eine lange Tradition. Die geografische Nähe zum Großen Plöner See und das dort gelegene Bootshaus der Butenplöner ermöglichen ein vielseitiges Angebot.

Seit seiner Erbauung 1947 liegt das Bootshaus in den Händen jugendlicher Wassersportler. Lange war es die Heimat der Segel- und Ruder-“Gilden” des früheren Internats. Kurz vor Ende des Internatsbetriebs im Jahr 2001, kaufte der Ehemaligenverein Vereinigung der Butenplöner e.V. – kurz Butenplöner genannt – bereits 1999 das Bootshaus vom Land Schleswig-Holstein. Seitdem stellt er es allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung, die in Plön zur Schule gehen.

Von Jugendlichen für Jugendliche

Pächter und Betreiber ist der Schüler Ruder- und Segelverein (SRSV). Mit über 200, fast nur jugendlichen Mitgliedern ist er einer der größten Sportvereine in Plön. Die meisten der SRSVler, die am Bootshaus der Butenplöner Wassersport betreiben, besuchen das Gymnasium Schloss Plön, aber der SRSV steht allen Kindern und Jugendlichen offen.

Damals wie heute galt immer das Motto: “Von Jugendlichen für Jugendliche“. Hier lernen die Kinder im verantwortlichen Umgang mit der Natur so wichtige personale und soziale Kompetenzen wie Kommunikation, Kooperation, Verantwortung für sich und andere, Sorgfalt, Selbstwirksamkeit, Mut und Durchhaltevermögen.

Erwachsene haben dabei nur helfende Funktion. Sie sind aufsichtführende Lernbegleiter, und die älteren Kinder werden zum Lehrer der jüngeren.

Das Gymnasium Schloss Plön ist mit diesem Konzept und dem SRSV als ausführendem Verein strukturell und personell eng verwoben. So leiten sechs Lehrkräfte hier diverse Ruder- und Segel-Arbeitsgemeinschaften. Einmal im Jahr nehmen mehrere Teams an der Kutterregatta während der Kieler Woche teil. Ebenfalls lange Tradition hat die Kutter- und Ruderwanderfahrt, auf die die Schülerinnen und Schüler in den Sommerferien unter Aufsicht gehen. Natürlich sind die Kinder auch für Wartung und Pflege des Materials unter Anleitung eines Bootsbauers verantwortlich.

Wassersport-Wissenschaft

Seit 2017 ist der Wassersport auch curricular in Form eines vierstündigen Wahlpflichtfachs an der Schule verankert. Das Fach Wassersport-Wissenschaft, kurz WaSpoWi , wird in Kooperation mit dem SRSV von Lehrkräften unserer Schule quartalsweise unterrichtet:

  • In der 9. Klasse wird in der Zeit bis zu den Herbstferien sowie nach den Osterferien die Praxis des Segelns unterrichtet,
  • in der entsprechenden Zeit der 10. Klasse dann die des Ruderns.
  • In den Winterhalbjahren werden die jeweils naturwissenschaftlich ausgerichteten Theorie-Module in Bereichen wie Navigation/Wetterkunde und Sportmedizin durchgenommen.

Der Kreis als Schulträger übernimmt die Kosten für die Mitgliedschaft im SRSV für die Dauer des Kurses.

Anfahrt

Das Bootshaus ist ganz einfach zu finden. Zu Fuß sind es nur knapp 15 Minuten von der Schule durch den Schlosspark.

Wichtig: PKW dürfen nicht bis zum Bootshaus durchfahren, sondern müssen bitte auf dem Parkplatz an der Bundesstraße abgestellt werden.

Ausbildung-Zentrum des IQSH

Aufgrund seiner einmaligen Ausstattung und Bedingungen finden am Bootshaus regelmäßig IQSH Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Schleswig-Holstein statt.