Handyordnung

Das Erlernen des verantwortungsvollen Umgangs mit Smartphones und digitalen Medien ist uns am GSP besonders wichtig. Um dieses Ziel zu erreichen und um problematische Verhaltensweisen frühzeitig zu erkennen, wird das Präventionskonzept der Schule deshalb um weitere verbindliche Maßnahmen zum Themenfeld „Umgang mit dem Smartphone“ ergänzt. So wird unsere Schulsozialarbeiterin Frau Künstler zukünftig in allen 5. Klassen ein Klassencoaching zu Regeln im Umgang mit dem Smartphone durchführen. Dieses wird begleitet von einem Informationsabend für die Eltern. Die Handyscouts (von Frau Künstler ausgebildete Jugendliche) werden die bisher nur bei Bedarf durchgeführten Workshops nun verbindlich in allen 5. Klassen anbieten. Auch in der Mittelstufe werden wir Klassencoachings insbesondere zur Nutzung von Messenger-Diensten durchführen. Denn wir wissen, dass es in so gut wie jeder Klasse von den Schülern erstellte Klassenchats gibt – wir können den Schülern nicht verbieten, wie sie sich untereinander privat organisieren, aber wir wollen ihnen Regeln und Nutzungsempfehlungen mit an die Hand geben, um missbräuchliches Verhalten zu minimieren. Als neues Präventionsangebot wird Frau Künstler einen Workshop zur Problematik von exzessivem Mediengebrauch für die 6. und 7. Klassen anbieten. Weiterhin wird es wie bisher anlassbezogene Unterstützung und Interventionen geben.

Da die bisherige Handyregelung an unserer Schule sich in der Form als nicht mehr praktikabel erwiesen hat und auch rechtliche Fragen aufwarf, haben wir 2019 in Zusammenarbeit mit Eltern und Schülern eine zeitgemäße Neufassung der Handyordnung erarbeitet. Dabei haben wir Wert auf die Formulierung eindeutiger und durchsetzbarer Regeln, die Einführung einheitlicher Sanktionsmaßnahmen, die Festschreibung der verbindlichen Präventionsmaßnahmen sowie das Erlernen des verantwortungsvollen Umgangs mit dem Smartphone gelegt.

Es bleibt dabei, dass sich Smartphones im Unterricht grundsätzlich in der Schultasche oder einer „Handygarage“ im Klassenraum befinden müssen. Die Neuerung betrifft die Pausen und die Freistunden, in denen die eingeschränkte Nutzung von Smartphones testweise für alle Schülerinnen und Schüler gestattet wird.

Nach Beschluss der Schulkonferenz vom 12.11.2019 wird die neue Handyordnung im Schuljahr 2019/20 eingeführt.

Der Umgang mit dem Smartphone begleitet Eltern in der Erziehung zu Hause genauso wie uns in der Schule. Wir hoffen, dass es uns mit diesen Neuerungen noch besser gelingt, unseren Kindern und Jugendlichen einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Smartphone in und außerhalb der Schule zu vermitteln.

Mit freundlichen Grüßen

(Arbeitskreis Handyordnung)







Handyordnung als Download