Helgoland-Staffel-Marathon

 

Qualifikation

Am 20.04.2018 belegten wir (Andrea Sandau, Justus Kühn, Thomas Gräber, Hendrik Diedrigkeit, Celina  Brunzel, Anouk Fuhrmann, Rik Krüger-Hoiss und Detlev Kraack)  im Schwentinental den 1. Platz in der Helgoland-Qualifikation. Dadurch wurden wir Kreismeister und kamen zum Staffelmarathon nach Helgoland.

 

Helgoland Staffelmarathon 

Am 1.06.2018 um 5:20 Uhr morgens ging es los. Wir fuhren mit einem Bus, der noch einige andere Mannschaften, die sich ebenfalls für den Lauf auf Helgoland qualifiziert hatten, einsammelte, nach Büsum. Dort gingen wir dann auf ein kleines Schiff, das uns schließlich nach Helgoland transportieren sollte: die „Funny Girl“. Als wir endlich angekommen waren, liefen wir zur Schule der Insel um uns dort in einem der Klassenräume, in dem wir übernachten sollten, einzurichten. Danach fuhren wir mit einer kleinen Fähre zur nahegelegenen Nachbarinsel: der „Düne“. Dort badeten wir im eiskaltem Meer, beobachteten neugierige Seehunde und holten am Ende Herrn Gebhardt, der noch nachgekommen war, von dem kleinen Flughafen ab. Als wir dann wieder auf Helgoland waren, gab es Nudeln zum Mittag-, bzw. Abendessen. Danach führten drei Mädchen (10,10 und 9 Jahre alt) eine Röhnradvorstellung auf. Als sie geendet hatte, erkundeten wir die Laufstrecke für den morgigen Staffelmarathon. Dabei beobachteten wir die prachtvollen Basstölpel, die am Klippenrand auf ihren Nestern brüteten und bewunderten den Sonnenuntergang. Am nächstem Morgen standen wir relativ früh auf und frühstückten in der Nordseehalle, in der wir auch schon am gestrigen Tag gespeist hatten. Kurze Zeit später mussten wir uns auch schon zum Start begeben. Hendrik und Ghetto-Thomas sollten als erstes starten, danach Herr Krüger-Hoiß und Anouk. Dann Herr Kraack und zum Schluss Andrea und Celina dran. Jeder musste 5,3km laufen. Am fiesesten war der sogenannte „Düsenjäger“, ein steiler Berg. Am Ende war die Siegerehrung. Wir kamen auf den sechsten Platz der weiterführenden Schulen. Ein großer Erfolg im Vergleich zum letzten Mal, bei dem wir auf den Achtzehnten Platz kamen. Zusammengerechnet liefen wir eine Zeit von 03:07. Insgesamt waren es zwei spannende Tage.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen