Skifahrt 2019


82 Schüler*innen sind unter der Leitung von Herrn Nentwig und unterstützt durch Bö, Kb, Kß, Bm, Sd, St, Frau Sturde und Frieda Grell in St Jacob im Defereggental, um das alpine Skifahren zu erlernen. 

Herr Hamann hat mal wieder alles perfekt organisiert, doch in diesem Jahr kommt er leider nicht persönlich mit: Vielen Dank – wir werden dich/ Sie sehr vermissen!

Vor uns liegen über 1100 Kilometer, ca 15 Stunden Busfahrt und 7 spannende Tage. Zum Glück wird es wohl nicht so kalt werden wie im letzten Jahr:

Quelle: Bergfex.at

 

Tag 1: Abfahrt um 16:30


 

Tag 2: Nach über 18,5 Stunden, davon vielen Stunden im Stau, kommt auch der zweite Bus um 11:15 in St. Jakob an.

Ausleihen des Materials bei wunderschönem Wetter

 

Tag 3: Perfekte Bedingungen mit viel Sonne an unserem ersten Skitag.

Aus ängstlichen Anfänger*innen werden mutige Alpinist*innen. Die erste blaue Piste ist geschafft!

Tag 4:

Zweiter Skitag – es ist kaum zu glauben, wie schnell alle dazu lernen. Jeder hilft jedem, wenn es ein Problem mit der Schwerkraft gibt. 🙂

 

Tag 5: WINTERWUNDERLAND

Es hat heute Nacht geschneit! 10cm Neuschnee und wieder Sonne satt. Die Alpengötter meinen es gut mir uns.


 

Tag 6: Der Wetterbericht droht mit Schneefall morgen – mal sehen, wie sich alle bei schlechter Sicht schlagen.

Heute waren dafür perfekte Trainingsbedingungen: nicht nur die ersten roten Pisten, sondern auch die Talabfahrt haben die meisten Kinder bewältigt. Die Stimmung ist so super wie das Wetter!

 

 

Tag 7: Schnee, Schnee und nochmal Schnee. Manchmal war so viel Schnee in der Luft, dass man den auf dem Boden nicht sehen konnte. Ein toller Schnee-Skitag liegt hinter uns.

Wir essen auch Salat 🙂

 

Tag 8: Erst Sonne und dann plötzlich dichter Nebel – nun haben wir wirklich alle alpinen Gesichter kennengelernt. Eine wunderschöne Jahrgangsfahrt geht zuende. Wir haben alle viel dazu gelernt: über die Natur, den Skisport, die Klassenkameraden und am wichtigsten – über uns selbst.

Vielen Dank an der ganze Lehrteam, die mit viel Einsatz diese Erfahrungen erst möglich gemacht haben. Besonders aber an Frieda und Frau Sturde für ihren ehrenamtlichen Einsatz!

Nachtwanderung

 

Tag 9, 8:30: Beide Busse machen sich im Konvoi auf den langen Weg in den Norden. Ankunftszeit noch ungewiss…

Sie sind verschiedene Routen durch Deutschland gefahren, doch beide Busse kommen zur selben Zeit in Plön an: 01.15 Uhr

Lieber 9. Jahrgang, es hat unglaublich viel Spaß mit euch gemacht. Nun erholt euch am Sonntag, damit wir am Montag einen Vokelbeltest schreiben können 🙂

Ne

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen