Berufsorientierung

Wir versuchen, unseren Schülerinnen und Schülern auf vielfältige Weise Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt zu ermöglichen.

Girls & Boys Day

Sei 2006 wird der ursprüngliche Girls‘ Day am Gymnasium Schloss Plön nicht mehr für alle Mädchen der Klassen 5 bis 10 durchgeführt. Vielmehr haben wir uns entschlossen, einerseits die Teilnahme am Girls´Day  auf die 8. Klassen zu beschränken, andererseits aber auch den Jungen  die Möglichkeit zu geben, an diesem Tag einen für sie neuen Beruf kennenzulernen.

Der Termin unseres Girls´& Boys´ Days richtet sich nach dem vom Bund vorgegebenen Tag für den Girls´Day, da an diesem Tag die Wirtschaft auf den Besuch von Jugendlichen eingestellt ist.

Die Teilnahme an dieser Aktion ist für alle Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen unserer Schule verpflichtend, da es eine Schulveranstaltung ist.

Da der Girls´& Boys` Day am Gymnasium Schloss Plön eine Schulveranstaltung ist, sind die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gesetzlich unfallversichert.

Dieser Tag soll dazu dienen, die Jugendlichen bei ihrer Berufsfindung zu unterstützen und ihren Horizont in Bezug auf Berufe zu erweitern. Daher ist es wünschenswert, dass Mädchen vornehmlich männerspezifische Berufe auswählen, Jungen sich möglichst in frauenspezifischen Bereichen orientieren.

Die Jugendlichen müssen sich ihren Arbeitsplatz für diesen Tag eigenverantwortlich suchen. Dabei bleibt es ihnen unbenommen, auf die Angebote im Internet zum Girls´and Boys‘Day zurückzugreifen.

 

Bewerbungstraining 9te

Unterstützend im Hinblick auf den Themenbereich „Sich bewerben und persönlich vorstellen“ wirkt die Fachschaft Deutsch, da unsere Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht der Jahrgangsstufe 9 das Bewerbungsschreiben im Unterricht trainieren. Zudem nehmen die Schülerinnen und Schüler verpflichtend an einem Bewerbungstraining eines externen Partners teil.

 

BERUFICUS

Auf der seit dem Jahr 2013 bestehenden Messe zur Berufs- und Studienorientierung, die wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der Schule am Schiffsthal ausrichten, können sich unsere Schülerinnen und Schüler über verschiedene berufliche Perspektiven sowie mögliche Praktikumsplätze informieren. Unsere Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen sowie der E-Phase nehmen verpflichtend am Beruficus teil.

 

Betriebspraktikum in Klasse 10

Die Ziele des Betriebspraktikums sind es, eine anfängliche berufliche Orientierung anzubieten und dabei erste Erfahrungen des Arbeitslebens zu sammeln, die über die Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler am Girls & Boys Day in der Klassenstufe 8 hinausgehen. Beispielhafte Praktikumsorte sind Kindertageseinrichtungen zum Kennenlernen sozialer Berufe und produzierende Unternehmen für technisch-handwerkliche Berufe.

Das Praktikum wird gemäß der Fachanforderungen des Faches Wirtschaft/Politik mindestens eine Woche absolviert und findet bei uns gewöhnlich zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres statt. Folgende Informationen geben wir an unsere Schülerinnen und Schüler und deren Eltern sowie die Betriebe heraus:

 

 

Im Unterricht bereiten wir die Schülerinnen und Schüler inhaltlich mit grundlegenden betriebswirtschaftlichen Inhalten und Zusammenhängen vor. Nach Beendigung des Praktikums ist ein Praktikumsbericht anzufertigen.

 

 

Wirtschaftspraktikum in der Qualifikationsphase

Im Gegensatz zum Betriebspraktikum der Klasse 9 steht das Wirtschaftspraktikum in der Qualifikationsphase nicht im Zentrum der beruflichen Orientierung, sondern soll den Schülerinnen und Schülern Einblicke in das unternehmerische Handeln im gesamtwirtschaftlichen Kontext geben und ihnen Kenntnisse in betriebswirtschaftlichen und sozialen Belangen verschaffen. Auf diese Weise sollen sie in die Lage versetzt werden, ihr theoretisches Wissen aus dem Unterricht in die Praxis umzusetzen. Geeignet sind insbesondere privatwirtschaftliche Unternehmen, die tiefgreifende Einsichten in betriebliche Strukturen und Arbeitsabläufe ermöglichen.

Das Wirtschaftspraktikum muss mindestens zwei Wochen lang sein. Das Wirtschaftspraktikum ist verbindlicher Bestandteil der Fachanforderungen des Faches Wirtschaft/Politik und stellt zugleich eine Zulassungsvoraussetzung für das Abitur dar. Zudem wird der im Anschluss an das Praktikum anzufertigende Praktikumsbericht als Klausurersatzleistung bewertet. Folgende Informationen reichen wir an unsere Schülerinnen und Schüler sowie die zuständigen Unternehmen weiter:

Zum Download:

 

Fragen zu den Praktika bitte per Mail an Frau Krüger.